Fr., 02. Sept.

|

Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt

Sprache finden im Weltanschauungsdiskurs

Prozesstheologie und integrale Theologie im Gespräch

Zeit & Ort

02. Sept., 15:30 – 04. Sept., 13:00

Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt, Schloßpl. 1D, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Deutschland

Über die Veranstaltung

Es  fällt zunehmend schwer, eine gemeinsame Sprache für die Verständigung  zu finden. Auseinandersetzungen werden in weltanschaulich stark  aufgeladenen Diskursen ausgetragen. Die systematische Theologie kennt  dieses Phänomen als dogmatische Streitigkeiten, wie sie zum Beispiel  auch in der Reformationszeit drängend waren. Kann Theologie heute einen  Beitrag dazu leisten, Sprache zu finden für das, was alle unmittelbar  betrifft? Oder ist die Sprache des Glaubens zu Abständig und Weltfremd  um überhaupt noch einzuleuchten? Wie bringt man die Reichtümer und  Schätze des christlichen Glaubens heute zur Sprache?

Im  500ten Jahr nach Luthers Bibelübersetzung befragen wir  systematisch-theologische „Übersetzungsmodelle“ ob sie unsere heutige  Wirklichkeit erhellen können. Vorgestellt werden die Prozesstheologie  und die integrale Theologie. Von den philosophischen Wurzeln und  Gründergestalten der Ansätze ausgehend wird auf dieser Tagung nach der  „Übersetzungsleistung“ systematisch-theologischer Entwürfe gefragt. Was  kann Theologie für die Konfliktlagen und Fragen gesellschaftlicher  Transformationsprozesse heute austragen? In eigenen Sprachversuchen  werden die Teilnehmenden das Gehörte an aktuellen Fragestellungen  miteinander erproben.

Diese Veranstaltung teilen